Sonntag, 3. März 2013

Pasta mit Mangold-Ricotta-Creme

Diese Creme ist eines meiner absoluten Lieblingsrezepte aus der Kategorie "schnelle Küche". Perfekt wenn man keine Zeit, oder auch mal keine Lust, zum Kochen hat, denn für die gesamte Zubereitung braucht man nur 15 Minuten. Wenn man die Version mit Rucola wählt, sogar noch weniger.


Pastasauce

Zutaten:
1 Bund Mangold
140g Ricotta
40g geriebenen Parmesan
Salz, Pfeffer, etwas Chili
Ein Schluck Knoblauchöl 

Zubereitung:
Den Mangold waschen und putzen, die Stiele habe ich für die Creme nicht verwendet. Die habe ich eingefroren, für die nächste Suppe oder ein anderes Mangoldgericht. Die Blätter halbieren und quer in kleine Stücke schneiden und kurz in kochendem Salzwasser blanchieren. Den Mangold mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, kurz abschrecken und die Nudeln im gleichen Wasser kochen. So spart man einen Topf und die Nudeln kriegen schon mal einen Hauch Mangold ab.
In der Zwischenzeit den Parmesan reiben und mit dem Ricotta verrühren. Salz, Pfeffer, Chili, Knoblauchöl und den Mangold dazu geben und unterrühren.
Die Nudeln abgießen und am besten direkt im Topf mit der Creme vermischen.


Reste kann man im Kühlschrank noch 1-2 Tage aufheben, sowohl vermischt als auch getrennt. Das ganze schmeckt auch kalt als Nudelsalat, ist also auch gut für die Mittagspause geeignet. 
Die Creme schmeckt übrigens auch mit Rucola statt Mangold total lecker.

Kommentare:

  1. Du bist bestimmt genauso gut wie deine Mutter.

    AntwortenLöschen
  2. Habe ich probiert. Schmeckt gut, wie alles aus der Küche von Schulz!

    AntwortenLöschen