Mittwoch, 15. Mai 2013

Für Steph: Blick ins Bücherregal

Heute gibt es nix zu Essbares, heute gibt es nur Lesefutter zu sehen.
Steph vom Kleinen Kuriositätenladen möchte nämlich einen Blick in unsere (Koch-) Bücherregale werfen, ein guter Anlass den schon länger anstehenden Umzug der Kochbücher von der Küche ins Wohnzimmer endlich durchzuziehen!
Meine Sammlung ist im Vergleich zu vielen anderen Bloggern sicher noch recht klein, die Wunschliste dafür umso länger ;-) 
Aber ich muss trotzdem zugeben, dass auch hier noch jede Menge Rezepte markiert und bislang ungekocht sind. Es ist also nicht so, als brauchte ich unbedingt noch mehr Kochbücher, aber das kennt ihr ja sicher.

Hier seht ihr das Wohnzimmerregal mit den zwei "Küchenfächern". Da meine Sammlung noch recht übersichtlich ist, gibt es keine besondere thematische Sortierung. Es geht mehr danach, welches Buch in welches Fach passt.


Davor steht mein Schaukelstuhl mit meinem Mädchenkissen. Ich mag diesen Platz so sehr, obwohl ich zugegebenermaßen viel mehr bei meinem Freund auf der Couch sitze und nicht allein in meiner Ecke.

Oben sind die kleineren Bücher und Rezeptboxen untergebracht, links sind die kleinen GU-Bücher. Insgesamt sind das wohl so meine ersten Kochbücher. Sushi, Muffins und die Nudelsaucen, damit fing alles an... 
Außerdem sind hier die Kochbücher die ich von Hawaii mitgebracht habe und das Dr.Oetker Grundbackbuch. Auch das gehört zu meinen ersten Kochbüchern.




Im unteren Fach sind die großen Kochbücher, mein Ordner mit losen Rezepten und zwei Stehsammler mit Kochzeitschriften. Die sind leider beide schon fast voll und ich werde mir da wohl bald schon wieder eine neue Lösung überlegen müssen... Besonders gern mag ich die "Lecker" mit ihren Sonderheften, da habe ich bisher in jedem Heft einige Rezepte gefunden die ich nachgekocht habe. Ansonsten mag ich das Jamie Magazin gern und, da ich gerade in Sachen Fleisch und Fleischzubereitung noch ordentlich Lernbedarf habe, die Beef. Ist zwar alles "richtig krass", "mit ordentlich Bums" und "echte Männerküche", aber wenn's um Fleisch geht, fühl ich mich da gut informiert. Die Sache mit der Quengelware an der Supermarktkasse funktioniert bei mir natürlich auch: So sind einige "Lust auf Genuss"-Hefte noch außerplanmäßig mit auf dem Band gelandet... Insgesamt kaufe ich seit ich mehr auf Foodblogs und im Hüttenhilfe-Forum unterwegs bin, auch viel mehr Kochzeitschriften. Was man hier nicht sieht, sind die vielen kleinen Stapel von Kochzeitschriften die sich wie Maulwurfshügel durch die Wohnung ziehen ;-)




Ganz besonders begeistert bin ich im Moment übrigens von Vegetarisch! Das Goldene von GU, aus dem ich schon Einiges nachgekocht habe, und von Jerusalem, dem neuen Ottolenghi, das ich zum Geburtstag bekommen habe. Hier gefällt mir besonders gut, dass es am Anfang eine kleine Einführung in die Geschichte Jerusalems gibt und dass auch zu jedem Rezept eine kleine Geschichte erzählt wird und man etwas zum "Drumrum" erfährt. Ich lese ja auch einfach nur so in Kochbüchern, da gefällt mir das natürlich sehr wenn mehr als nur das nackte Rezept drinsteht.



Ein weiterer Allzeit-Liebling und großer Helfer ist Der junge Koch. Die junge Köchin.. Dieses Buch ist soweit ich weiß, eines der Standardwerke für die Kochausbildung, also kein Kochbuch im eigentlichen Sinne. Für mich ist es aber DAS Nachschlagewerk in der Küche, wenn es um Grundsätzliches wie Fonds, Saucen oder Warenkunde etc. geht.



Den meisten meiner Kochbüchern sieht man übrigens an, wenn oft daraus gekocht wurde. Ich finde das aber gar nicht schlimm, ich mag es sogar fast wenn auf meinen Lieblingsrezepten ein paar Kleckse sind oder man hier und da noch einen Fingerabdruck oder Saucenspritzer auf den Seiten findet. Das ist nämlich nur in den Kochbüchern der Fall, die ich richtig viel nutze und sowieso mehr hergeben möchte.
Ich schreibe mir auch Anmerkungen in die Bücher direkt, damit ich Kleinigkeiten die ich verändere nicht beim nächsten Mal vergesse.
Bestes Beispiel dafür ist die hintere Seite des kleine GU Muffinbuchs:




So Steph, das ist also mein Bücherregal mit meiner Kochbuchsammlung.
Ich bin ja selber auch richtig neugierig, deshalb freue ich mich auch schon doll auf die Zusammenfassung des Events und die Blicke in die anderen Bücherregale.





Kommentare:

  1. Sehr schöner Einblick!

    Ich habe gestern gleich mal die Bücher sortiert und aufgeräumt. Leider kann ich dem ständigen Verlangen nach neuen Bücher nicht widerstehen und so häuft es sich...

    Aber jetzt ist erstmal wieder alles sortiert und ausgeräumt :)

    AntwortenLöschen
  2. Das geht mir ähnlich. Obwohl ich noch sooo viele Post-it's "abzuarbeiten" hätte ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht total gemütlich bei dir aus!
    In dem Sessel könnte ich auch stundenlang sitzen und in Kochbüchern schmökern...

    Nette Grüße,
    Maja

    AntwortenLöschen